Brannenburger Kirchenkonzerte

Die "Brannenburger Kirchenkonzerte" in der Michaelskirche Brannenburg bieten Jahr für Jahr eine abwechslungsreiche Konzertauswahl, bei der sicher jeder etwas finden kann, das ihn anspricht. Traditionell gestaltet beispielsweise der Kinderchor zusammen mit dem Neubeurer Hackbrettorchester unter der Leitung von Heidi Ilgenfritz ein Weihnachts- und ein Sommerkonzert mit familienfreundlichem Programm.
Etwa alle eineinhalb Jahre bereitet der Kirchenchor unter der Leitung von Rebekka Höpfner ein Konzert vor, das sich meist thematisch am Kirchenjahr orientiert. Ansonsten kommen Interpreten aus dem näheren Umkreis, aber auch immer mal wieder von weit her, um sich in den unterschiedlichsten Besetzungen dem Publikum zu präsentieren.
Für die Musiker gibt es keine stilistischen oder inhaltlichen Beschränkungen bei der Programmgestaltung.
Viele der Künstler kommen gerne immer wieder. Das macht deutlich, dass die Atmosphäre unserer Konzerte den Ausübenden gefällt und das wiederum lässt die Freude an der Musik aufs Publikum überspringen.
Die Konzerte dauern in der Regel eine bis eineinhalb Stunden und haben keine Pause. Der Eintritt zu den Konzerten ist grundsätzlich frei, um einen Unkostenbeitrag für die Musiker wird aber gebeten.

Brannenburger Kirchenkonzerte in Zeiten von Corona
(Stand April 2022)

  • Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist derzeit keine Pflicht. Wir appellieren aber an unsere Konzertbesucher im Sinne des Fremd- und Eigenschutzes während des Konzerts eine  (FFP2) Maske zu tragen.
  • Personen, die Corona spezifische Symptome aufweisen, oder Kontakt zu Infizierten hatten, dürfen das Konzert nicht besuchen.

Wir freuen uns, Ihnen demnächst folgende Konzerte präsentieren zu können:

Sonntag 24. Juli um 19 Uhr
"Zwischen Himmel und Erde"
Chormusik für einen Sommerabend - Lieder zum Zuhören und Mitsingen

So ein Sommerabend im Garten kann wahrhaft paradiesisch sein. Und doch spüren wir auf der Höhe des Jahres auch die Vergänglichkeit dieser irdischen Pracht. Durch die Jahrhunderte hindurch haben Dichter und Komponisten den Zauber des Sommers eingefangen. In ihren Werken lassen sie uns teilhaben an irdischer Freude und verweisen auf die Ewigkeit. Der Brannenburger Kirchenchor und der Frauenchor „Die SoNetten“ aus Schlossberg werden nicht nur Sommer und Abend in ihren geistlichen und weltlichen Liedern besingen, sondern auch die methaphorische Dimension dieser beiden Sphären beleuchten. Bereichert wird das Konzert durch Lieder  - gesungen von Anna-Maria Sitte, Orgelmusik - gespielt von Christiane Bettger und durch Sie, unsere Zuhörer, die Sie eingeladen sind, manche Lieder mit uns gemeinsam zu musizieren. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Rebekka Höpfner.

Sonntag, 9. Oktober, um 19 Uhr
„Musik zum Lobpreis Gottes“
mit dem Trio „Vox Humana

Das Familientrio besteht aus Prof. Marlene Hinterberger an der Orgel (Ehemals Orgelprofessorin Musikhochschule München, Meisterschülerin von Prof. Franz Lehrndorfer) und ihren Kindern Raphaela (Iberl-Bühne München) und Daniel (BR-Rundfunkchor). Die Künstler verzeichnen auch solistisch eine rege Konzerttätigkeit im In-und Ausland und arbeiten immer wieder mit verschiedenen namhaften Musikern und Dirigenten zusammen. Bei dem vielfältigen Konzert unter dem Motto „Lob und Dank sei Dir gesungen“ kommen abwechslungsreiche Duette und Solowerke für Orgel, Sopran und Bariton zur Aufführung, mit denen die Interpreten die Herzen der Zuhörer erreichen und berühren wollen. Die Kompositionen sind dabei unter anderem auf den sakralen Sinngehalt und die ganz besondere Stimmung rund um das Erntedankfest abgestimmt. Die Interpreten durchstreifen mit ihren eingängigen Stücken viele Epochen und Genres und wollen zum Innehalten und einem bewussten Umgang mit der eigenen Lebenszeit anregen.

Sonntag, 20. November, 17 Uhr
„Tageszeiten – Jahreszeiten – Lebenszeiten“
mit Heidi Ilgenfritz

Zum Ewigkeitssonntag ist ein besonderes Konzert geplant. Heidi Ilgenfritz beschreibt mit ihren Gedichten die verschiedenen Zeiten des Werdens und Wachsens aber auch des Sterbens und Vergehens. Passende Hackbrettstücke aus verschiedenen Ländern und Jahrhunderten verstärken die Wirkung der Gedichte und bieten den Zuhörern die Gelegenheit den eigenen Gedanken nachzuhängen.

Der Eintritt zu unseren Kirchenkonzerten ist frei(willig).