Brannenburger Kirchenkonzerte

Die "Brannenburger Kirchenkonzerte" in der Michaelskirche Brannenburg bieten Jahr für Jahr eine abwechslungsreiche Konzertauswahl, bei der sicher jeder etwas finden kann, das ihn anspricht. Traditionell gestaltet beispielsweise der Kinderchor zusammen mit dem Neubeurer Hackbrettorchester unter der Leitung von Heidi Ilgenfritz ein Weihnachts- und ein Sommerkonzert mit familienfreundlichem Programm.
Etwa alle eineinhalb Jahre bereitet der Kirchenchor unter der Leitung von Rebekka Höpfner ein Konzert vor, das sich meist thematisch am Kirchenjahr orientiert. Ansonsten kommen Interpreten aus dem näheren Umkreis, aber auch immer mal wieder von weit her, um sich in den unterschiedlichsten Besetzungen dem Publikum zu präsentieren.
Für die Musiker gibt es keine stilistischen oder inhaltlichen Beschränkungen bei der Programmgestaltung.
Viele der Künstler kommen gerne immer wieder. Das macht deutlich, dass die Atmosphäre unserer Konzerte den Ausübenden gefällt und das wiederum lässt die Freude an der Musik aufs Publikum überspringen.
Die Konzerte dauern in der Regel eine bis eineinhalb Stunden und haben keine Pause. Der Eintritt zu den Konzerten ist grundsätzlich frei, um einen Unkostenbeitrag für die Musiker wird aber gebeten.

Brannenburger Kirchenkonzerte in Zeiten von Corona
(Stand April 2022)

  • Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist derzeit keine Pflicht. Wir appellieren aber an unsere Konzertbesucher im Sinne des Fremd- und Eigenschutzes während des Konzerts eine  (FFP2) Maske zu tragen.
  • Personen, die Corona spezifische Symptome aufweisen, oder Kontakt zu Infizierten hatten, dürfen das Konzert nicht besuchen.

Wir freuen uns, Ihnen demnächst folgende Konzerte präsentieren zu können:

Samstag 21. Mai 18.00 Uhr
Le Labyrinthe - Französische Barockmusik
Konzert für Gamba und Thorbe

Renate Watzlowik (Gamba) und Ricarda Hornych (Theorbe) widmen sich ganz dem berümten französischen Gambisten und Komponisten Marin Marais (1656-1728). Vor allem seine programmatischen Stücke stehen im Mittelpunkt. Das Publikum erlebt unter anderem ein ländliches Fest, durchwandert ein Labyrinth oder lauscht einem Glockengeläut. Solostücke für Theorbe von Komponisten aus Marais Umfeld bereichern das abwechslungsreiche und spannende Konzert.

Sonntag 24. Juli 19.00 Uhr
"Zwischen Himmel und Erde"
Chormusik für einen Sommerabend - Lieder zum Zuhören und Mitsingen

So ein Sommerabend im Garten kann wahrhaft paradiesisch sein. Und doch spüren wir auf der Höhe des Jahres auch die Vergänglichkeit dieser irdischen Pracht. Durch die Jahrhunderte hindurch haben Dichter und Komponisten den Zauber des Sommers eingefangen. In ihren Werken lassen sie uns teilhaben an irdischer Freude und verweisen auf die Ewigkeit. Der Brannenburger Kirchenchor und der Frauenchor „Die SoNetten“ aus Schlossberg werden nicht nur Sommer und Abend in ihren geistlichen und weltlichen Liedern besingen, sondern auch die methaphorische Dimension dieser beiden Sphären beleuchten. Bereichert wird das Konzert durch Lieder  - gesungen von Anna-Maria Sitte, Orgelmusik - gespielt von Christiane Bettger und durch Sie, unsere Zuhörer, die Sie eingeladen sind, manche Lieder mit uns gemeinsam zu musizieren. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Rebekka Höpfner.

Der Eintritt zu unseren Kirchenkonzerten ist frei(willig).